Wolke - Sprechblase

Ich tu's

 



DI(FH) Thomas Fleischhacker
Kolmegg 50
8076 Vasoldsberg

Mobil   +43 664 545 11 40
e-Mail  office@energieerzeugung.at





News

Förderungen

Sollte man selbst überlegen eine Photovoltaik Anlage in Betrieb zu nehmen, so gibt es die Möglichkeit, eine Photovoltaik Förderung in Anspruch zu nehmen. 

Bundesinvestitionsförderung

Auch 2016 stehen wieder Bundesinvestitionsfördermittel zur Verfügung. Es ist dafür eine laufende Registrierung vorgesehen.

Wer wird gefördert?

Natürliche und juristische Personen können im Rahmen der Förderungsaktion einen Antrag stellen. Somit können neben Privatpersonen auch Betriebe, Vereine, konfessionelle Einrichtungen etc. um eine Förderung ansuchen. Bitte beachten Sie, dass für Land-/ForstwirtInnen besondere Bestimmungen gelten.
Pro Photovoltaik-Anlage kann nur ein Förderungsantrag gestellt werden. Weiters kann auch nur pro Standort ein Förderungsantrag gestellt werden.

 

Was wird gefördert?

Der Klima- und Energiefonds fördert:

neu errichtete Photovoltaik-Anlagen, wobei maximal 5 kWpeak zur Förderung eingereicht werden können

 

Gefördert werden Anlagen die:

  • in vollem Umfang von einer Fachfirma montiert und installiert werden
  • im Netzparallelbetrieb betrieben werden, d.h. an das öffentliche Stromnetz angeschlossen sind
  • ein Lieferdatum ab 23.02.2016 aufweisen


Genaue Informationen für Ihr Projekt finden Sie im Leitfaden und auf der Website des Klima- und Energiefonds.


Die Förderung wird in Form eines nicht rückzahlbaren Pauschalbetrages ausbezahlt:

  • Für freistehende Anlagen/Aufdachanlagen bis zur Obergrenze von 5 kWpeak gilt die Förderpauschale von 275 Euro/kWpeak.
  • Für gebäudeintegrierte Photovoltaik-Anlagen (GIPV) bis zur Obergrenze von 5 kWpeak gilt die Förderpauschale von 375 Euro/kWpeak.

 

PV-Förderung für landwirtschaftliche Betriebe

Befristete Förderaktion des Klima- und Energiefonds
Aktion 2016: Anträge können vom 23.02.2016 bis zum 15.11.2016 um 12:00 Uhr eingebracht werden.


Wer wird gefördert?

Alle österreichischen land- und forstwirtschaftlichen Betriebe mit einer LFBIS-Betriebsnummer.
Land- und forstwirtschaftlichen Betrieben aus Gemeinden mit einer EinwohnerInnenzahl < 30.000 und einer aktiven LFBIS-Betriebsnummer werden aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (LE 14-20) gefördert. Förderwerber mit einer inaktiven LFBIS-Betriebsnummer und aus Gemeinden mit einer EinwohnerInnenzahl > 30.000 werden aus rein nationalen Mitteln gefördert.


Was wird gefördert?

Gefördert werden neu installierte, im Netzparallelbetrieb geführte Photovoltaikanlagen größer 5kWpeak und bis inklusive 30kWpeak. Pro Antragsteller und Standort kann nur für eine Photovoltaik-Anlage um Förderung angesucht werden. Für unterschiedliche Standorte können mehrere Anträge gestellt werden.
Beispiele für förderungsfähige Anlagen(teile):

  • PV-Module
  • Wechselrichter
  • Aufständerungen, Nachführsysteme
  • Batterien, Akkus
  • Installation, Montage, Kabelverbindungen, Schaltschrankumbau
  • Blitzschutz, Datenlogger

Genaue Informationen für Ihr Projekt finden Sie im Leitfaden.

 

Landesförderungen

Aktuelle Informationen zur Photovoltaikförderung für die Steiermark erfahren Sie unter Photovoltaic Austria.